Spengler

Digitale Publikationsprozesse

  
  

DTD/Schema Revision und Pflege

XML- oder SGML-Formate sind keine starren Gebilde, sondern verändern sich genauso, wie sich die damit verbundenen Produkte verändern. Deshalb ist es von Zeit zu Zeit notwendig, Anpassungen vorzunehmen.
 
Eine Revision des gesamten SGML/XML-Formats bzw. der DTD(s) oder Schema(s) kann in folgenden Situationen von Vorteil sein:
  • Neue Produktanforderungen bzw. Produkte
  • Optimierung/Veränderungen des Workflows
  • Konsolidierung mehrerer, unterschiedlicher Formate
  • Häufung von Qualitätsproblemen und Anwendungsfehlern
  • Allgemeine Unzufriedenheit mit SGML/XML-Format
  • Peer-Review/Test bei Neuentwicklung eines Formats
  • Veröffentlichung neuer Standard-Formate, deren Einsatz ggfs. Vorteile bringt
Eine solche Revision kann folgende Schritte beinhalten:
  • Analyse von DTD/Schema zusammen mit Beispieldokumenten, bekannten Problemen und unter Berücksichtigung aller relevanten Anforderungen
  • Untersuchung inwieweit eine Standard-DTD/Schema oder die teilweise Adaptierung Vorteile haben könnte
  • Erstellung eines Berichts mit Verbesserungsvorschlägen
  • Aufwandsabschätzungen für die geplanten Anpassungen inkl. Berücksichtigung aller Produktionsschnittstellen
  • Einbeziehung der von den Änderungen betroffenen Personen
  • Durchführung der Änderungen an DTD/Schema und Erstellung entsprechender Beispielinstanzen
  • Test der Änderungen mit den betroffenen Schnittstellen
  • Dokumentation aller Änderungen, des gesamten Formats (falls noch nicht vorhanden) und der betroffenen Schnittstellen
  • Kommunikation an alle Beteiligten und Übermittlung der relevanten Dokumente
Der Aufwand für eine Revision muß nicht größer als 1-2 Personentage sein und armortisiert sich daher oft nach kurzer Zeit durch die erzielbaren Verbesserungen in der Produktion und Produktqualität. Es empfiehlt sich deshalb regelmäßige, z.B. jährliche Revisionen vorzunehmen. Zu überlegen ist dabei, ob man gezielt jemanden damit beauftragt, der nicht permanent mit dem Format zu tun hat und von daher "betriebsblind" sein könnte.
 
Die permanente Pflege von DTDs/Schemas beinhaltet, dass erforderliche Änderungen möglichst zeitnah bei Bedarf durchgeführt werden. Auch hierbei sollte Analyse, Aufwandsabschätzung, Besprechung, Test und Dokumentation für jede Änderung durchgeführt werden. Wenn dies auch jeweils nur 1-2 Stunden Aufwand bedeutet. Die Pflege sollte von Personen ausgeführt werden, die gute Kenntnisse der betroffenen DTD(s)/Schema(s) und der entsprechenden Produktionsschnittstellen haben.
Ich pflege insbesondere die von mir entwickelten DTDs im Rahmen von Support-Verträgen, kann aber nach einer Einarbeitungszeit auch andere DTDs pflegen.  
 
>Eintägiger Workshop mit Checkup für Datenformate
>Prüfung von DTD/Schema in Bezug auf bestimmte Anforderungen, Revision wie oben beschrieben
>Vereinheitlichung verschiedener DTDs/Schemas bzw. Aufräumarbeiten oder Modularisierung
>Prüfung der Anwendbarkeit oder Integrationsmöglichkeit von Standard-DTDs/Schemas
>Dokumentation von SGML/XML-Formaten und Erstellung von Arbeitsanweisungen
>Permanente Pflege von DTD/Schema im Rahmen von Support-Verträgen
>Migration von SGML-DTDs nach XML (siehe auch weitere Seite) oder in ein XML Schema
>DTD-Wartung: Hinweise auf neue Entwicklungen zu XML-Formaten in regelmäßigen Abständen (Technology Scout)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
"You can't buy fate" (Ferengi Erwerbsregel #236)